RUDE
 
MITTWOCH, 17 Oktober 2018
 
 

Der Staatsaufbau und die Verwaltungsgliederung Oesterreichs

Laut  Verfassung ist die Republik Österreich als eine föderale parlamentarische Bundesrepublik eingerichtet. Österreich besteht aus neun Bundesländern: Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Wien, das gleichzeitig auch die österreichische Hauptstadt ist.

Staatsoberhaupt ist der Bundespräsident, der für 6 Jahre direkt vom Volk gewählt wird; eine einmalige Wiederwahl ist zulässig. Regierungschef ist der Bundeskanzler, der vom Bundespräsidenten ernannt wird.

Das Österreichische Parlament – die Bundesregierung – wird vom Bundespräsidenten auf Vorschlag des Bundeskanzlers ernannt und besteht aus zwei Kammern: dem Nationalrat und dem Bundesrat. Der österreichische Nationalfeiertag wird jährlich am 26. Oktober begangen.